header-photo


  • AGROWEA, Aurich
    • Fachbauleitung Boden- und Wasserschutz im Windpark Wintrich (12 WEAs)                                                                                                   
  • Abwasserverband Lauter-Wetter Laubach
    • Dezentrale Niederschlagsversickerung in Außengebieten des Ab- wasserverbandes                                                                                  
  • Consortium for Integrated Water Management/Björnsen Beratende Ingenieure Koblenz
    • Handlungsanweisungen zur Bewirtschaftungsplanung nach EG- Wasserrahmenrichtlinie für die Republik Bulgarien                                    
  • Geschäftsstelle Pilotprojekt Mittelrhein, Staatliches Umweltamt Wetzlar
    • Signifikanzanalysen für diffuse Einträge und morphologische Veränderungen an Gewässern mit Hilfe der Gewässerstruktur- güte-Kartierung im Pilotprojekt "Bewirtschaftungsplan Mittelrhein" im Rahmen der EG-Wasserrahmenrichtlinie                                          

  • Hessische Forstliche Versuchsanstalt Hann.-Münden
    • Wasserhaushalt von Waldstandorten als Ergebnis langfristiger Beweissicherung im Bereich der Grundwassererschließungsgebiete im südlichen Vogelsberg

  • Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
    • Scoping und Umweltbericht zur SUP zum Maßnahmenprogramm 2016-2021 der EG-WRRL                                                                
  • Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Wiesbaden
    • Unterstützung der obersten Landesplanungsbehörde bei der Verfahrensdurchführung zur 3. Änderung des LEP Hessen 2000 - Abwägungsdatenbank                                                                    
  • Ing.-Büro Juhre Trier
    • Hydrologische Flächenstrukturbewertung-Ideenwettbewerb
    • Überörtliche morphologische Entwicklungsziele für Lahn, Nahe und Saar in Rheinland-Pfalz

  • juwi AG, Wörrstadt
    • Windpark Flörsbachtal-Roßkopf: Hydrogeologische Bewertungen der geplanten Kabeltrasse im Bereich der Quelle Breite Ruhborn                                                          
  • juwi Energieprojekte GmbH, Wörrstadt
    • Hydrologische Beweissicherung für Bau und Betrieb von WEAs in Wasserschutzgebieten

  • Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht (Rheinland-Pfalz)
    • Ermittlung einer Methode zur Bewertung der hochwasserrelevanten Flächenstruktur
    • Informationspaket zur Hochwasservorsorge
    • Hochwasserrückhaltepotentiale in Rheinland-Pfalz
    • Wasserrückhalt in der Fläche, in den Auen und an den Gewässern in Rheinland-Pfalz
    • Flussgebietsentwicklungsplan Nahe
    • Überörtliche, morphologische Entwicklungsziele für den Rhein in Rheinland-Pfalz
    • Organisation der Tagung „Nachhaltiger, vorbeugender Hochwasser- schutz“ und Informationspaket zur Hochwasservorsorge
    • EG-Wasserrahmenrichtlinie: Ausweisungstests für erheblich veränderte Wasserkörper
    • EG- WRRL: Datenzusammenstellung zur Berichterstattung
    • Hochwasserrückhalt und Betroffenheit von Siedlungsflächen im Nahe-Einzugsgebiet
    • IRMA I-Unterprojekt A1 "Materialsammlung: Multifunktionale Entwicklung von Überschwemmungsauen" und IRMA II-Unterprojekt A3 "Fernerkundung der sensiblen Niederschlagsflächen im Fluss- gebiet der Nahe auf Grundlage der Niederschlags-Abflussgleichung"
    • Identifikation von hochwasserrelevanten Flächen anhand boden- kundlicher Detailkartierungen im Bereich Montabaur
    • Redaktion der Broschüre "20 Jahre Aktion Blau Plus: Gewässer- entwicklung in Rheinland-Pfalz"

  • Landesamt für Umweltschutz Saarland
    • Bilanzierung der Nährstoffeinträge in die Blies mit der Software Mobineg - Maßnahmen zur Umsetzung der EG-Wasserrahmen- richtlinie
    • Bilanzierung der Phosphor- und Nitratfrachten für Gewässer des operativen Messprogramms nach EG-Wasserrahmenrichtlinie im Saarland (2006/07)                                                                       
  • Regierungspräsidium Darmstadt
    • Beratung der Städte Geisenheim und Oestrich-Winkel zur Konkretisierung des Maßnahmenprogramms Hessen 2009 - 2015      
  • Regierungspräsidium Gießen
    • Regionalplanerische Kategorien für „Hochwasserschutz“ unter Berücksichtigung des Klimawandels. Fachliche Beratung                       
  • Staatliches Umweltamt Hanau
    • Festsetzung von elf Wasserschutzgebieten 

  • Stadtverwaltungen Haiger und Dillenburg
    • Argumente zur Gründung eines Hochwasserzweckverbandes Dill (Positionspapier)

  • Stadtverwaltungen Staufenberg
    • Ermittlung starkregengefährdeter Flächen und Maßnahmenvorschläge in der Gemarkung Mainzlar

  • Stadtwerke Gedern
    • Wasserrechtsanträge für die Brunnen Wenings, Mittel-Seemen, Ober-Seemen und Gedern I                                                                
  • Stadtwerke Hungen
    • Versuchsbohrung für Tiefbrunnen in Bellersheim                                    
  • Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
    • LAWA-Projekt: Nachhaltiger, vorbeugender Hochwasserschutz durch schonende Flächenbewirtschaftung und durch Wiederher- stellung von Bach- und Flussauen                                                  

  • VSB Neue Energien Deutschland GmbH, Dresden
    • Windpark Vockenrod:
      • Fachbeitrag Bodenschutz
      • Hydrogeologische Bewertungen der WEA-Standort
      • Beweissicherung WSG Fischbach und Heidelbach                    
  • Wasserverband Lumdatal Staufenberg
    • Modellierung von Extremabflüssen zur Ermittlung der Hochwasser- sicherheit nach DIN19700
    • Gewässerentwicklungsplan und Niederschlag-Abfluss-Modell Lumda
    • Niederschlag-Abfluss-Modellierung und Hochwasserschutz an den Nebenbächen der Lumda (Seilbach, Waldbach, Höllgraben)
    • Schadenspotential und Nutzen eines Hochwasserrückhaltebeckens            
  • Windenergie Wintrich GmbH
    • Hydrologische Fachbauleitung während der Rodungsarbeiten im Windpark Wintrich und im Windpark Ranzenkopf I
    • Fachbauleitung Wasser- und Bodenschutz im Windpark Wintrich